Hallo aus Amerika!!

Nach aussichtsreicher Platzierung beim Qualirennen, bei dem ich nicht gefahren bin, bereiten wir uns jetzt mit Vollgas auf das bevorstehende 24-Std Rennen vor.
In unserer GTD-Klasse sind wir voll mit dabei. Es zeigte sich beim Qualifikationsrennen am vergangenen Wochenende doch noch das wir ein paar Dinge aufarbeiten müssen.
So hatten wir hier und da noch Probleme mit dem Set-Up und dem Refueling. Diese Sachen gilt es nun auszuschließen.
Gerade der Boxenstop mit Betankung ist hier wichtig. Anders wie bei uns, gibt es in Daytona keine Boxendurchfahrtzeiten, es zählt jede Sekunde und alles muss Flutschen.

Ab Mitte der Woche geht es dann mit freien Trainings los, die Startaufsatellung ist ja wie gesagt schon fix und am Samstag wird dann das 24-Std Rennen gestartet.
Ziel ist es auf jeden Fall einen Podiumsplatz rauszufahren aber auch die legendäre „Uhr“ ist absolut möglich für uns.
Die Steilkurve und auch die wirklich schnellen Prototypen machen den Kurs hier doch sehr speziell. Das Team hat aber einen wirklich guten Spotter der uns hilft bestens durch den Verkehr zu kommen.

Ich freue mich mega auf das Rennen hier in Daytona. Es ist hier eine tolle Atmosphäre, ja, eigentlich sogar eine andere Art von Motorsport wie ich es bis jetzt kenne.
Grüße an meine Fans zu Hause und Drückt mir die Daumen fürs Rennen