Der offizielle DTM-Test in Hockenheim

Ich möchte euch einen kurzen Einblick geben über den Verlauf der DTM-Testtage in Hockenheim.

Zu aller erst möchte ich sagen, das ich unheimlich stolz bin, mit der Nummer 1 auf dem Auto in der diesjährigen DTM Saison an den Start zu gehen. Es war schon ein sehr emotionaler Moment, nun auch zum ersten mal mein neues Auto mit der Startnummer 1 auf der Scheibe, live und in Farbe zu sehen. Das hat man nicht alle Jahre und ist eine absolute Auszeichnung. Zeitgleich war es toll jetzt endlich auch auf meine Crew zu treffen mit der ich in diesem Jahr das Thema Titelverteidigung angehen werde. Mit Sicherheit keine unbekannten Gesichter, da ich schon in der Vergangenheit mit dem Team HTP Winward gefahren bin. Dennoch war es wie ein Neustart für mich, jetzt endlich in das Test geschehen, mit meiner Crew, meinen Mechanikern und meinen Ingenieuren einzugreifen.

Das Wetter spielte leider etwas verrückt, sodass wir nicht unseren Testplan voll und Ganz abarbeiten konnten, dennoch haben wir wichtige Daten und Tests durchfahren können, die mir und uns wichtig waren. Am Ende versucht man jede Runde zu nutzen, da die Testfahrten zeitlich beschränkt sind. Wir haben hier sehr gute und wertvolle Erkenntnisse sammeln können. Auch wenn wir nicht ganz vorne in der Ergebnisliste zu finden waren, möchte ich gerne sagen, das wir dennoch sehr zufrieden aus den beiden Testtagen herausgegangen sind. Das Wetter spielte etwas verrückt, sodass wir den Testplan leider nicht ganz nach unseren wünschen abspulen konnten. Eher ging es uns darum eine Basis zu setzen, Schwächen auszusortieren und eben alle Eindrücke mitzunehmen.

Neben der Testarbeit standen natürliche viele PR Verpflichtungen an. Als Meister bist du sehr gefragt, was ein tolles Gefühl ist. Es ist immer noch unglaublich jetzt in der Liste der DTM Champions zu stehen. Fans waren auch zahlreich vor Ort, was mich persönlich sehr gefreut hat. Die Sachskurve war sehr gut besucht, teilweise mehr als an dem einen oder anderen Rennwochenende andere Serien. Die ersten Autogramme sind also auch geschrieben in der Saison 2022. Ich glaube die Fans können sich sehr auf eine spannende und tolle DTM Saison freuen. Ich wurde oft gefragtr wer mein größter Gegner ist?! Ich kann sagen das alle 29 Piloten in dieser top Serie des Motorsports es verdient haben hier dabei zu sein und dass alle die Chance haben den Titel zu gewinnen. Es gibt also 28 top Leute die am Ende die Fähigkeiten und den Willen dazu haben. Sehen wir am Ende der Saison wer die größte Konstanz und die geringste Fehlerquote hat. Derjenige wird nämlich auch Meister werden.

Jetzt heißt es natürlich analysieren, Hausaufgaben zu erledigen und uns vorbereiten auf den nächsten Test.

Dies sind dann nochmal 2 Tage in Portimao worauf dann auch das erste Rennwochenende stattfindet.

Ich freue mich auf die kommende Saison in der wir, glaube ich, ein vielversprechendes Standing haben aber auch die Konkurrenz schläft natürlich nicht. Es sind superschnelle Fahrer dabei und alle 29 sind auf höchstem Niveau unterwegs. Letztendlich wird es mit Sicherheit eine ganz knappe Meisterschaft in der die Konstanz eine entschiedene Rolle spielen wird.

Mein Zeil ist es, mich im Quali-Run noch zu verbessern, Schwierigkeiten die ich in der 2.Saisonhälte 2021 auszusortieren und dann durch eine gute Position beim Start diese Konstanz zu erreichen.

Ich freue mich auf jeden Fall gewaltig mit meiner Crew in die DTM zu Starten und werde meinen Fans hoffentlich eine spannende Saison zeigen können.

Mein persönliches Ziel muss klar sein, auch wenn es super schwierig werden wird, den Titel in der DTM zu verteidigen.